Vorsorgeuntersuchung

Die regelmäßige Vorsorgeuntersuchung hilft Erkrankungen und Risiken frühzeitig zu erkennen

Vorsorgeuntersuchungen sind wichtig, denn dadurch können mögliche Krankheiten frühzeitig erkannt und somit die Heilungschancen verbessert werden. Die gesetzlichen und privaten Krankenkassen sind sich der Wichtigkeit von Vorsorgeuntersuchungen bewusst und bieten entsprechende Leistungspakete an.

Auch in meiner Ordination biete ich sehr individuelle Vorsorgeuntersuchungen an, diese werden als Privatleistung einer Wahlärztin von den einzelnen Krankenkassen unterschiedlich rückvergütet.

 

Ablauf und Umfang

Eine Terminvereinbarung bitte grundsätzlich persönlich, entweder telefonisch oder per Email.

 

Die Vorsorgeuntersuchung besteht aus folgenden Teilen:

  1. Untersuchung und Anamnese (in der Ordination)
  2. Laborbefunde
  3. Weitere Untersuchungen bei Bedarf (z.B. bei Fachärzten)
  4. Nachbesprechung (in der Ordination)
  5. Ev. weitere Schritte – je nach individuellem Bild

 

1. Termin in der Ordination

Es erfolgt eine umfassende klinische Untersuchung mit ausführlicher individueller Anamnese inkl. der Familienanamnese. Im Rahmen dieses Termins werden dann auch weitere Untersuchungen bzw. Befunderhebungen durch-geführt und/oder veranlasst.

Routinemäßig ein ausführlicher und immer auch individuell im nötigen Umfang festgelegter Blutbefund, Harnstreifentest, HOC (Test auf okkultes Blut im Stuhl; Colon-karzinomvorsorge). Der Blutbefund erfolgt meist in Form einer Laborzuweisung, die fast immer vollinhaltlich von der Krankenkasse übernommen wird. Sie müssen also nicht nüchtern zu mir kommen.

Bedarfsweise werden darüber hinaus weitere Untersuchungen empfohlen wie RÖ, US, EKG, Spirometrie usw. Üblicherweise erfolgt in solchen Fällen eine  Überweisung zu den jeweiligen Fachärzten.

Für den ersten Termin plane ich mindestens eine Stunde ein.

Bringen Sie bitte unbedingt etwaige ärztliche Vorbefunde mit!

Nach Möglichkeit ersuche ich, mir diese bis zum 2. Termin zu überlassen, damit ich sie komplett durcharbeiten und im Gesamtbild berücksichtigen kann. Diese Zusatzzeit geht somit nicht zu Lasten der persönlichen Zeit in der Ordination und ist im Honorar bereits inkludiert.

 

2. Termin in der Ordination

Sobald alle Befunde eingelangt sind, vereinbaren wir den 2. Termin. Ausführliche Besprechung sämtlicher erhobenen Befunde. Es ist ausreichend Zeit für die Klärung Ihrer Fragen und Zeit für Planung etwaiger erforderlicher Folgeschritte.

Zeitaufwand beträgt bis zu einer Stunde.

Ich sende Ihnen danach postalisch den kompletten mehrseitigen Untersuchungsbefund sowie eine Kopie aller erhobenen Befunde zu.

Erst dann, also sobald Sie den Befund (sowie alle mir ev. zur Verfügung gestellten Unterlagen retour) erhalten haben, erfolgt die Rechnungslegung. Mein Honorar für dieses Paket beträgt pauschal 250€.